Das Elsass von seiner Schokoladenseite

Geschichte und kulinarische Genüsse

30.05. - 02.06.2024 (Do.-So.)

Straßburg
Straßburg

Das Elsass hat für Besucher jede Menge Tradition und Geschichte zu bieten. Urige Orte mit jahrhundertealten Fachwerkhäusern, liebliche Weinlandschaften sowie Gourmetrestaurants mit elsässischen Spezialitäten sind jederzeit eine Reise wert.


1. Tag Donnerstag: Anreise & Straßburg
Am Nachmittag erreichen wir Straßburg und beziehen unser Hotel. Bei einer Stadtführung lassen wir uns von den geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt faszinieren. Das Wahrzeichen ist das Liebfrauenmünster mit seinen prachtvollen Rosenfenstern, welches von 1625 bis 1874 das höchste Gebäude der Welt war. Wir schlendern durch die wunderschönen verwinkelten Gassen des ehemaligen Gerberviertels "La Petite France" und bestaunen das gut erhaltene, stilvolle Fachwerk.

 

Region Kaiserstuhl
Region Kaiserstuhl

 

2. Tag Fr.: Hochkönigsburg & Elsässer Weinstraße
Am Vormittag besichtigen wir mit unserer örtlichen Reiseleitung zuerst die imposante, in 800 m Höhe gelegene Hochkönigsburg. Von den Türmen haben wir einen grandiosen Ausblick auf das Rheintal bis zum Kaiserstuhl. Im Inneren können wir die beeindruckenden Zimmer mit ihren Wandmalereien und Renaissancemöbeln bestaunen. Im Anschluss entdecken wir die wunderschönen malerischen Orte entlang der Weinstraße und haben bei einer Weinprobe die Gelegenheit, uns persönlich von der Qualität der regionalen Weine zu überzeugen und den typischen "Gugelhupf" zu probieren. Wussten Sie, dass das Elsass einer der ersten Exportregionen Frankreichs für Schokolade ist? In einer der Schokoladenfabriken treffen wir einen passionierten Konditormeister, der uns seine Leidenschaft für diesen Beruf und die elsässische Kunst der Schokoladenherstellung näherbringt.

 

Fachwerkhäuser in Colmar
Fachwerkhäuser in Colmar

 

3. Tag Samstag: Colmar und Münstertal
Nach dem Frühstück fahren wir nach Colmar. Besonders sehenswert sind die reizvolle, im Krieg unversehrt gebliebene Altstadt und das Unterlinden-Museum mit dem berühmten Isenheimer Altar von Matthias Grünewald. Anschließend führt uns der Weg in die Vogesen, in das herrliche Münstertal auf die Route des Crêtes. Mittags gibt es in einer Ferme Auberge ein typisches  Melkeressen mit Bratkartoffeln und Kassler nach typischer Elsässer Art.

Blick auf die Ill
Blick auf die Ill

 

4. Tag Sonntag: Heimreise
Wer möchte, schließt sich vormittags einer Schifffahrt auf der Ill an. Anderenfalls bleibt freie Zeit in der Stadt, bevor wir am späten Vormittag die Heimreise antreten.


Guglhupf ©Bernadette Wurzinger
Guglhupf ©Bernadette Wurzinger
Download
24-05-30 Elsass.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.1 MB

LEISTUNGEN:

  • Reisebegleitung von Heinz Sprenzel Reisen
  • Busfrühstück mit Kaffee, Zopf und frischen Brezen
  • 3 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 3* Hotel Holiday Inn Express Straßburg Centre
  • 1 x „Melkeressen“ auf dem Bauernhof, Vogesen
  • Colmar und Vogesen mit örtlicher Reiseleitung
  • Elsässische Weinstraße mit örtlicher Reiseleitung
  • Stadtführung Straßburg inkl. Münster (ca. 3 Std.)
  • Besichtigung einer Chocolaterie inkl. Kostprobe
  • Weinprobe von 3 Weinen mit „Kouglhopf“
  • Eintritt und Führung in der Hochkönigsburg
  • Kurtaxe inklusive

Extrakosten:

  •  Abendessen im Restaurant ca. € 28,-
  • Bootsfahrt auf der Ill am Abreisetag € 17,-

4 Tage      p. P. im DZ € 579-    EZZ € 105,-

Frühbucherpreis bis 05.04.2024: € 549,-