Nordkap, Lappland und Lofoten

Einzigartige Traumreise in den Norden

06. - 13. Juli 2019 (Sa. - Sa.)

Für viele Menschen ein Traum – einmal im Leben ans Nordkap zu reisen. Erfüllen Sie sich diesen Traum jetzt und reisen Sie mit uns an einen Ort, an dem die Sonne nie untergeht! Ist es doch ein unvergessliches Erlebnis, in der Nacht bei strahlender Sonne diese vielseitigen und bizarren Landschaften zu erleben. Die Unberührtheit der Erde, die grandiose Stille und vor allem das Licht des Nordens! Diese Reise führt uns aber auch nach Süden, wo wir nicht nur den Polarkreis überqueren, sondern auch dem Weihnachtsmann in Finnland einen Besuch abstatten. Finnisch-Lappland überzeugt mit architektonischen Meisterwerken, die wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Eine kurze Strecke durch Schweden, und wir sind zurück in Norwegen. Auf den Lofoten folgen unvergessliche Tage entlang der norwegischen Fjordlandschaft mit atemberaubenden Ausblicken. Dort lassen wir uns auf den einzigartigen Inseln der Lofoten von malerischen Fischerdörfchen, weißen Sandstränden und grandioser Landschaft verzaubern.

1. Tag Samstag: Anreise

Transfer mit unserem Bus nach München und Flug nach Tromsø, dem Tor zum Nordkap. Von hier starteten die meisten der großen Expeditionen in Richtung Nordkap. Wir werden von unserer örtlichen Reiseleitung am Flughafen begrüßt. Bei einer kurzen Stadtrundfahrt in Tromsø sehen wir die berühmte Eismeer-Kathedrale sowie die nördlichste Brauerei der Welt. Unser Hotel liegt in der Einkaufsstraße Storgata im Zentrum von Tromsø. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung.

Tromsø
Tromsø

 

2. Tag Sonntag: Tromsø – Honningsvåg – Nordkap

Nach einem zeitigen Frühstück überqueren wir mit der Fähre den traumhaften Ullsfjord und den Lyngenfjord und können dabei das atemberaubende Panorama der Lyngenalpen genießen. Auf dem Weg nach Norden passieren wir auch das Kvænangsfjell, mit dem schönsten Aussichtspunkt Nordnorwegens. Unser letztes Stück nach Norden führt uns entlang des mächtigen Porsangerfjordes. Anschließend durchfahren wir den 6.875 Meter langen Nordkaptunnel und gelangen auf die Nordkapinsel Magerøy. Nach dem Abendessen besuchen wir das 302 Meter hohe Nordkap-Plateau. Bei gutem Wetter ist hier die Mitternachtssonne besonders intensiv zu erleben! Übernachtung im Raum Honningsvåg.

3. Tag Montag: Honningsvåg – Saariselkä

Hier im Norden Lapplands ist die Landschaft karg, jedoch im Sommer durch zahlreiche Sommerblumen auch bunt und farbenfroh. Bei Karasjok, dem Zentrum der Samen, überqueren wir die norwegisch-finnische Grenze. Seit 1989 befindet sich hier der Sitz des autonomen Parlaments der Samen. Die Samen leben in vier Ländern: Norwegen, Schweden, Finnland und Russland. Sie bezeichnen sich selbst als Volk der Sami und sind die Ureinwohner im nördlichen Skandinavien und auf der russischen Kolahalbinsel. Neben Ackerbau und Fischfang lebten viele Sami jahrhundertelang von den Rentieren. Schon im frühen 16. Jahrhundert begannen Sie mit der Herdenbildung und Rentierzucht. Auch wenn sie ihr Leben an die modernen Zeiten angepasst haben, sind sie ihrer jahrtausendealten Kultur und Geschichte immer noch eng verbunden. Weiterfahrt in den Wintersportort Saariselkä, wo wir heute übernachten.

 

4. Tag Dienstag: Saariselkä – Rovaniemi

Nach dem Frühstück geht unsere Fahrt weiter in Richtung Süden. Kurz vor Rovaniemi überqueren wir den Polarkreis und erreichen das Weihnachtsmanndorf etwas außerhalb der Stadt, wo auch im Sommer der Weihnachtsmann, auf Finnisch „Joulupukin“, auf unseren Besuch wartet. Danach entdecken wir bei einer kurzen Rundfahrt das Stadtbild Rovaniemis, das durch den bekannten finnischen Architekten Alvar Aalto geprägt wurde. Am Fluss Ounas-joki, im Zentrum von Rovaniemi erwartet uns das nächste Hotel bereits zum Abendessen. 

 

5. Tag Mittwoch: Rovaniemi – Kiruna

Am Morgen besuchen wir das preisgekrönte „Arktikum“ Museum, das spannend über Lappland und den Polarkreis informiert und mit seinem 176 Meter langen gewölbten Glasdach architektonisch beeindruckt. Wir überqueren die finnisch-schwedische Grenze und gelangen nach Kiruna, der nördlichsten Stadt in Schweden. Historisch gesehen gehört sie eher zu Nordnorwegen und Nordfinnland. Die einstige Samensiedlung entwickelte sich aufgrund des Erzvorkommens zu einer bedeutenden Stadt. Vor allem aber die unendliche Weite aus alpinen Gebirgszügen und mystischen Wäldern machen einen Aufenthalt in dieser Region unvergesslich. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung in Kiruna.

Lofoten
Lofoten

6. Tag Donnerstag: Kiruna – Lofoten und Vesterålen

Wir durchqueren den Abisko Nationalpark und gelangen wieder zurück nach Norwegen. Zunächst erreichen wir die Lofoten-Insel Hinnøya, die zu den Vesterålen gehört. Die Inselgruppe Vesterålen schließt nordöstlich an die bekannte Region Lofoten an und verzaubert mit fast unberührter Wildheit der Natur. Sie werden oft als „Kleine Schwestern“ der Lofoten bezeichnet und beherbergen malerische, rote Fischerhütten, tiefblaue Fjorde und eine von Schären gesäumte Küste – einfach herrlich! Hier werden wir übernachten, bevor es am nächsten Tag auf die berühmten Lofoten geht. 

 

7. Tag Freitag: Vesterålen und Lofoten – Bodø

Die Lofoten gehören zu den schönsten Landschaften in Skandinavien und sollten mindestens einmal im Leben besucht werden. Der Lofotarchipel weist eine fantastische Reihe gezackter Berggipfel auf, die von Talgletschern zu einer alpinen Landschaft geformt wurden. Die spektakuläre Fahrt entlang des „König Olafs Wegs“ führt uns durch kleine romantische Fischerdörfer, wie Ramberg, mit seinem herrlichen weißen Sandstrand, Hamnøy oder Reine. Schroffe, steil aus dem Atlantik aufsteigende Felswände bieten schlichtweg ein unvergessliches Landschaftsbild. Nach einem zeitigen Abendessen auf den Lofoten nehmen wir die Abendfähre von Moskenes nach Bodø, ca. 4 Stunden. Mit der Fähre werden wir entlang der mächtigen Bergspitzen der Lofotenwand fahren. Ankunft in Bodø gegen Mitternacht mit anschließender Übernachtung im Thon Hotel Nordlys, direkt am Yachthafen im Zentrum der Stadt.

 

8. Tag Samstag: Abreise

 

Nach dem Frühstück starten wir zu einer kleinen Orientierungsfahrt durch Bodø, zum 30 Kilometer entfernten Salt-straumen, dem stärksten Gezeitenstrom der Welt. Alle 6 Stunden zwängen sich fast 400 Millionen m³ Wasser mit einer Geschwindigkeit von bis zu 20 Knoten durch die 150 Meter breite Meerenge. Ein sehr beeindruckendes Schauspiel! Danach heißt es Abschied nehmen, wir fahren zurück nach Bodø und treten unseren Rückflug nach München an. Dort werden wir von unserem Bus abgeholt und in die Heimatorte gebracht. Mit einmaligen Erlebnissen, unvergesslichen Erinnerungen und typischen Souvenirs im Gepäck kehren wir nach Hause zurück! 


 LEISTUNGEN:

  • Reisebegleitung von Heinz Sprenzel Reisen
  • Hinflug mit Lufthansa ab München nach Tromsø, voraussichtliche Flugzeit: 11:45 Uhr – 15:10 Uhr
  • Rückflug mit Lufthansa ab Bodø nach München, voraussichtliche Flugzeit: 15:50 Uhr – 18:40 Uhr
  • 23 kg Freigepäck (1 Gepäckstück) pro Person
  • inkl. Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgabe & Kerosinzuschlag
  • Deutschsprechende Reiseleitung ab Tromsø bis Bodø
  • Rundreise laut Programm im örtlichen Reisebus
  • 7 x Übernachtung mit Halbpension in Mittelklassehotels
  • Stadtrundfahrt in Tromsø
  • Fährüberfahrten Lyngseidet – Olderdalen, Svendsby – Breivikeidet & Moskenes – Bodø
  • Eintritt Nordkaphalle mit Panoramafilm
  • Besuch der Grotte und geschichtlicher Ausstellung
  • Eintritt Museum Arktikum in Rovaniemi
  • Besuch des Weihnachtsmanns & Weihnachtsmanndorf
  • Orientierungsfahrt in Bodø

Zusatzkosten:

  • Transfer zum Flughafen München und zurück   € 38,-

8 Tage  p. P. im DZ € 1.965,-  EZZ € 395,-

Schnellbucherpreis bis 26.03.19: € 1.915,-



Bildnachweise: Fotolia